PAL RTC

Automatischer Spritzenwechsel für höchste Produktivität


Der PAL RTC ist das flexibelste PAL-Modell. Eine neue Park-Station fasst bis zu drei unterschiedliche Spitzen, die dann vom PAL RTC vor der jeweiligen Anwendung automatisch aufgenommen und wieder zurückgebracht werden. Dies ist ein einzigartiges Feature des PAL RTC, das dem Anwender ganz besondere Flexibilität verschafft. Probenvorbereitungsschritte wie Verdünnung oder Derivatisierung können mit einer anderen Spritze umgesetzt werden als die Injektion, der Wechsel ist innerhalb einer Methode automatisch möglich. Komplexe Probenvorbereitungen können durch den automatischen Spritzenwechsel vollständig automatisiert werden. Der PAL RTC kann bis zu zwei Park-Stationen mit je drei Spritzen (in Verbindung mit den Haltern auch Tools genannt) bedienen. Der oben abgebildete PAL RTC ist zusätzlich mit dem automatischen CHRONECT µSPE ausgestattet.

 

Wesentliche Vorteile des PAL RTC sind:

  • Durch eine veränderte Bauform der Probentabletts werden sehr große Probenkapazitäten erreicht.
  • Eine neue Fast-Injection - besonders schnelle Art der GC-Injektion - ermöglicht besonders diskriminierungsarme Injektionen. 
  • Kleinste Probevolumina können besser gehandelt werden, die Nadel kann bis an den Gefäßgrund geführt werden (Bottom Sensing).
  • Ein neuer Vortex Mixer ermöglicht automatisches Mischen und Homogenisieren von Proben.
  • Viele Optionen erlauben optimale individuelle Konfigurationen.
  • Die Mastersoftware CHRONOS stellt optimale Ansteuerung und Einbindung in bestehende Chromatographiesysteme und einfaches Handling sicher.
  • Unsere Lösung der CHRONECT Robotic Gruppe bieten Ihnen die optimale Verbindung der PAL Serie mit der CHRONOS Software.

 

Der PAL RTC ist ein XYZ-Roboter, der auf oder neben jedem chromatographischen System installiert werden kann. Stand-alone-Installationen für die offline-Probenvorbereitung sind ebenfalls möglich. Die Injektionsspritze kann völlig frei in X-, Y- und Z-Richtung bewegt werden. Die Anordnung des Zubehörs unter der Querschiene ist ebenfalls frei, so dass das System individuell an alle Erfordernisse der Anwendung angepasst werden kann. Flüssiginjektion, Headspacefunktion, Festphasenmikroextraktion, SPME, Vortex-Mixer oder Waschstationen stehen zur Verfügung.

In Verbindung mit der Automatisierungsplattform CHRONOS ergeben sich CHRONECT Robotic Lösungen, die ganze Arbeitsabläufe abbilden und passgenau für die Bedarfe in den unterschiedlichen Laboratorien konzipiert werden können. Die Ansteuerung über CHRONOS erlaubt die volle Steuerung des PAL RTC durch vom Anwender einfach zu erstellende Methoden. Alle Funktionen des PAL können optimal angesteuert und ausgenutzt werden. CHRONOS erleichtert das Erstellen und Verwalten von Probenlisten, weil es über viele Schnittstellen verfügt und so die Verbindung zu vielen Chromatographiedatensystemen (CDS) herstellen kann. Es ist nur eine Probenliste notwendig.

CHRONOS zeigt seine Stärken insbesondere dann, wenn der PAL RTC für zeitaufwendige, automatisierte Probenvorbereitungsschritte eingesetzt wird, die länger dauern als der eigentliche GC/MS- Lauf, wie z.B. Headspace-Analysen mit langen Äquilibrierungszeiten, SPME Applikationen oder online-Derivatisierungen (Silylierung, Fettsäuremethylester). Statt selbst in MS-Datensysteme eingebunden zu werden, bindet CHRONOS die Datensysteme ein, so dass Autosampler und MS- oder GC-Datensystem unabhängig voneinander arbeiten können. In CHRONOS erstellte Probensequenzen können ohne großen Aufwand in die Chromatographie- oder MS-Datensysteme exportiert werden.

Das Modul CHRONOS EBIS ermöglicht zudem das Einlesen von Ergebnissen aus den CDS. Eine ergebnisbasierte Steuerung der analytischen Systeme wird so möglich, neue Workflows können definiert werden. So kann z.B. ein automatischer Spülschritt eingelegt werden, wenn Blindwerte zu hoch sind.


Mehr zu CHRONOS
Mehr zu CHRONOS EBIS

Spritzen mit Halterung

Park-Station für die Spritzen

CHRONECT Robotic Lösungen von Axel Semrau