Neu: CHRONECT Symbiosis Basic

Basic online SPE-UHPLC Lösung


Dieses System bietet alle grundlegenden Vorteile der Online-SPE, um die Assay-Performance zu erhöhen. Die Automatisierung minimiert den Zeitbedarf für SPE-Probenvorbereitungsschritte wie SPE-Probenahme, Trocknung / Verdampfung und LC-Rekonditionierungsschritte bei gleichzeitiger Verbesserung der Reproduzierbarkeit. Darüber hinaus ist der High Pressure Dispenser (HPD) in der Lage, eine kontrollierte und präzise Durchflussrate bis zu einem Gegendruck von 250 bar zu liefern, so dass SPE-Kartuschen mit 10 µm-Partikeln verwendet werden können. Dies steigert die Effizienz der Aufreinigung und reduziert die Matrixbelastung der MS-Ionenquelle. Online-SPE verbessert die Assay-Empfindlichkeit mit einem Minimum an Probenvolumen (die Probe wird komplett aufgegeben) und einer vollständigen Rückverfolgbarkeit der Probenvorbereitung.
Mit dem Solvent Selector in den SPH1299 Pumpen und dem optionalen Column Selector Mistral™ können Sie in einer Probenliste mehrere Chargen oder Batches unter verschiedenen LC-Bedingungen betreiben. Sie können wählen, ob eine Direktinjektion oder eine online SPE-UHPLC-MS Analytik stattfinden soll, ohne Ihre Systemhardware neu zu konfigurieren! Die Misch- und Verdünnungsroutine wird vom innovativen und flexiblen PAL Autosampler übernommen. Probenvorbereitungsschritte wie die Addition eines internen Standards können ebenfalls durchgeführt werden. Das System ist mit einem ACE-Modul mit einer Klemme für die Kartuschen ausgestattet und ermöglicht sequentielles Arbeiten. Die Zykluszeiten betragen je nach HPLC-Laufzeit ca. 8-10 Minuten, die SPE-Probenvorbereitungszeit ca. 4 Minuten pro Probe. Das System ist aufrüstbar auf eine Version mit höherem Durchsatz und zwei Klemmen. Die Basic Version ist ideal als Startsystem für die vollständige Automatisierung der Probenvorbereitung mit LC-MS-Analyse.
Der Kunde kann je nach Kartusche, mit der er arbeiten möchte, zwischen zwei verschiedenen ACE-Modulen wählen. Es gibt eine Option für 250 bar Kartuschen und eine für 1000 bar Kartuschen.
CHRONECT Symbiosis wird von CHRONOS Symbiosis gesteuert, einer von Axel Semrau® entwickelten Softwareplattform. CHRONOS organisiert die Verbindung zum LC-MS. Alle CHRONECT Symbiosis Systeme sind in der Lage, mehrere Chargen/Assays schnell und zuverlässig mit höchster analytischer Performance unbeaufsichtigt abzuarbeiten.


Systemkonfiguration

  • Zwei Systeme in einem: Direktinjektion und online-SPE für UHPLC-MS Analysen
  • SPH1299 UHPLC Gradienten-Pumpe, 2x2 Lösemittel wählbar
  • ACE Single Clamp 250 oder 1000 bar, 4x UHPLC-Ventile
  • HPD MIX 1x SSM / Organizer, Mistral Cool
  • PAL LSI Autosampler mit zweitem Ventil
  • Steuerungssoftware CHRONOS Symbiosis


Vorteile des Systems

  • Voll automatisierter Wechsel zwischen UHPLC-MS und SPE-UHPLC-MS
  • Sequentielle SPE-Probenaufreinigung und SPE-UHPLC-MS/MS-Analytik
  • SPE Probenvorbereitung ist voll in die Analytik (UHPLC-MS) integriert (GLP), Minimierung manueller Schritte
  • Reduzierte Matrixbelastung der MS-Ionenquelle, weniger Verschleppung
  • Kontrollierte Flussraten (10-5000 µL/min) mit Drücken bis zu 250 bar für die Probenvorbereitung auf der Kartusche
  • Variable Injektionsschleifen, Standard: 100 µL
  • Automatisierte Addition von internem Standard
  • Automatische Kompensation der Lösemittel-Kompressibilität und automatische Purge & Prime Funktion
  • Fast Wash der Spritze
  • Mix & Dilute Option


Zusatzoptionen

  • Mistral CS Cool UHPLC für einfaches Säulenhandling
  • Probenkühlung mit Peltier Stacks (4 bis 40 °C)
  • Upgrade auf CHRONECT Symbiosis Plus oder Advanced
  • Solvent Module mit 3 zusätzlichen Lösemitteln
  • Höhere Kapazität mit mehr Racks
  • Besseres Mischen durch einen Vortexer oder Agitator
  • Integration in Workflows mit dem 2D-Barcodeleser

 

Zahlreiche weitere Optionen sind verfügbar...

 

Präzise UHPLC-Pumpe, einfach zu warten

Upgrades auf Plus und Advanced möglich