PMIP - Preventive Maintenance In Process

Kontinuierliche vorbeugende Wartung für störungsfreie Analytik


 

Das PMIP-Konzept dient dazu, das chromatographische System vor Belastungen durch Matrixbestandteile und aggressive Lösemittel zu schützen und so einen störungsfreien Betrieb zu ermöglichen. Es ist besonders bei belasteten Proben, wie sie beispielsweise in der Mineralölindustrie vorliegen, eine hochinteressante und wirtschaftliche Lösung.

Systemaufbau

Die Gerätekonfiguration setzt sich aus Software, Autosampler, Multi-Injektor und Linerwechsler mit Schmutzprobeneinlass sowie automatisierter Rückspülungskonfiguration für die Vorsäule zusammen. Die Software steuert den kompletten Prozess der PMIP (Preventive Maintenance In Process). Im Verlauf einer Sequenz können sowohl die Vorsäule wie auch der Liner ohne Eingriff des Anwenders gewartet bzw. gereinigt werden. Das gesamte analytische System wird durch vorbeugende Maßnahmen in den üblichen Durchführungszyklen vor Belastungen geschützt. Zusätzlich ermöglicht diese Konfiguration die automatisierte Abarbeitung von umfassenden Probenvorbereitungsschritten.

Vorgehensweise

Die Injektion und auch der Wechsel der Liner können sowohl heiß, als auch kalt vorgenommen werden. Applikative Bedeutung hat dies sehr wesentlich für polare und/oder schwer verdampfbare Stoffe. Diese erfordern eine heiße Injektion, um nachweisempfindlich die Detektionseinheit zu erreichen. Der Linerwechsler schleust kolloide schwer und unverdampfbare Anteile periodisch aus, so dass diese nicht weiter in die analytische Systemumgebung migrieren und dann das System verschmutzen und zum Stillstand bringen. Die Multi-Injektionsmöglichkeit mit dem OPTIC-4 gewährleistet Variabilität.  

Unterschiedliche CTC PAL Sampler können eingesetzt werden. Der Dual PAL Autosampler verfügt über zwei Injektionsarme auf einer Achse, zwei Controlling-Boards und ist daher extrem variabel und für unterschiedlichste Probenvorbereitungen über die Software CHRONOS aus dem Hause Axel Semrau® einsetzbar.

 

Die komplette Lösung wurde von Axel Semrau® entwickelt und wird stets an aktuelle Fragestellungen angepasst.



PDF

Datenblätter

Website des Herstellers