Sniffingport Phaser

Schnüffeldetektor, der mit jedem GC gekoppelt werden kann


Bei der Analyse von Proben, bei denen der Geruch eine Rolle spielt, ist die olfaktometrische Detektion eine wertvolle Ergänzung der gaschromatographischen Analyse mit GC oder GC/MS. Dabei wird das Eluat der GC-Säule in den Glaskonus des Sniffingports geleitet, in dem durch Riechen des Gasstroms ein Geruchseindruck des GC Peaks ermittelt werden kann.

Um dem Anwender ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen, ist der Glaskonus beim Phaser an einem stabilen Schwanenhals befestigt, so dass er in jede beliebige Position gebracht werden kann.

Bei längerem Riechen ist es notwenig, die Luft, die zusätzlich zum GC-Eluat durch den Glaskonus strömt, zu befeuchten. Dies wird durch ein einfach nachzufüllendes Wassergefäss auf der Vorderseite des Phaser sichergestellt.

Die Transferline vom GC zum Sniffingport kann bis zu 300°C beheizt werden, damit keine Komponenten auf dem Weg zum Konus verloren gehen.

Um den Phaser parallel zu anderen Detektoren betreiben zu können, wird am Ende der Säule ein Kreuzstück installiert, von dem aus eine Kapillare zum normalen Detektor geht. Eine weitere Kapillare ist mit dem Phaser verbunden. Ist einer der Detektoren ein Massenspektrometer, so muss an diesem Kreuzstück Makeup-Gas zugefügt werden. Die Regelung des Makeup-Gas übernimmt ein im Phaser integrierter Flussregler.

Um die Länge der Verbindungskapillaren richtig berechnen zu können, ist im Lieferumfang des Phaser die Splitmanager Software enthalten, die nach Eingabe von Druck und Innendurchmesser die richtigen Längen ermittelt.

In Verbindung mit der Xcalibur Software ist es des weiteren möglich, die Intensität des Geruchssignals mit Hilfe eines Joysticks als Analogsignal aufzuzeichnen.

Die optional erhältliche Olfaktometriesoftware ermöglicht es, die Geruchseindrücke über eine Spracherkennung direkt in ein Chromatogramm eintragen zu können. Dazu wird das analoge Detektorsignal (nicht mit MS möglich) von einem A/D Wandler aufgezeichnet, der Anwender spricht in das mitgelieferte Headset, um den Geruch des Peaks zu beschreiben. Durch die Spracherkennung wird das gesprochene Wort in Text umgewandelt, der zur Bezeichnung des Peaks verwendet werden kann. Das Chromatogramm kann dann ausgedruckt werden, und dokumentiert so die Geruchseindrücke.

Technische Spezifikationen:

  • Der Phaser ist mit jedem GC oder GCMS koppelbar.
  • Abmessungen: 96x300x230 mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht: 7 kg
  • Betriebsspannung: 100-240 V
  • Gasregelung für Makeup-Gas (He oder N2) 0-10mL/min
  • Luftregelung 0-100 L/min
  • Transferline beheizbar bis 300 °C

Lieferumfang:

Phaser, Kreuzstück für Säulenkopplung komplett mit Verbindungskapillaren und Dichtungen, Splitmangersoftware, Treiber für Xcalibur (verfügbar ab 12/05).


Phaser gekoppelt an einen GC

Splitmanagersoftware



PDF

Datenblätter

Website des Herstellers